Nun stand ich mitten im Dilemma: Mir war immer klar, dass eine Website zu einem professionellen Außenauftritt dazugehörte. Was sollte ich also tun?

Den Kopf in den Sand zu stecken, ist für mich nie eine Option. Ich finde immer Lösungen und Wege, meine Ziele zu erreichen. Und der Ehrgeiz hatte mich gepackt. Ich wollte die Technik bezwingen!

So buchte ich kurzerhand einen Kurs und lernte alle Grundlagen sowie etliche Kniffe und Tricks für WordPress, Divi und Elementor. Und nicht nur das!

Ich war schwer begeistert davon, dass ich meine Ideen jetzt technisch umsetzen konnte und mir eine Website bauen konnte, die ich absolut liebe, die genau zu mir passt und das rüberbringt, was ich vermitteln möchte. Endlich konnte ich auf den Veröffentlichen-Button klicken und meine Website selbstbewusst und mit Freude vorzeigen.

Ich hatte sogar so viel Spaß daran gefunden, dass ich gar nicht anders konnte als Website-Erstellung mit in ein Portfolio aufzunehmen. Im Laufe der Zeit kamen weitere Fortbildungen im Webdesign, Texten und Suchmaschinenoptimierung hinzu.

Ich liebe es, gemeinsam mit meinen Kunden Konzepte zu erstellen, Designs und Strategie zu kreieren und Websites mit dem gewissen Etwas zu realisieren, die sowohl zu ihnen als auch zu ihren Lieblingskunden passen. Websites, die ihre Persönlichkeit zeigen und das hervorheben was sie und ihr Angebot ausmacht. 

Es ist mir eine Herzensangelegenheit, auch dich von deinem Website- und Technik-Frust zu befreien und dein (Business-)Leben damit ein Stückchen einfacher zu machen.

 Hi, ich bin Lina!

 

Ich kreiere mit dir gemeinsam deine einzigartige Website, die genau das hervorhebt, was dich und dein Business ausmacht und die sowohl zu dir als auch zu deinen Lieblingskunden passt.

Ich unterstütze dich ganzheitlich bei deinem Website-Projekt im Webdesign, bei der Technik, beim Texten und bei der Suchmaschinenoptimierung.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie frustrierend das Thema Website sein kann.

Als ich mich als Texterin für Websites und Blogs selbstständig gemacht habe, hatte ich genaue Vorstellungen davon, wie meine eigene Website aussehen soll. Aber meine ganzen kreativen Ideen konnte ich leider nicht in WordPress umsetzen.

Ich kämpfte mich mit Hilfe von zahllosen YouTube-Videos durch die Technik und bastelte mir mit Mühe und Not ein paar Seiten zusammen. Sie sahen allerdings überhaupt nicht so aus, wie ich es mir in meinem Kopf vorgestellt hatte. Hinzu kam, dass ich total unsicher war, ob ich bei der Technik alles richtig gemacht hatte. Welche Einstellungen in WordPress sind die richtigen? Welche Plug-ins brauche ich? Wie findet Google meine Seite? usw. usw.

Ich habe also sehr viel Zeit und Nerven in meine Website gesteckt, um am Ende nicht das Ergebnis zu haben, das ich mir wünschte. Ich war mit meiner perfektionistischen Ader sogar so unzufrieden, dass ich nicht einmal auf den Veröffentlichen-Button drücken wollte.

 

Frau tippt auf Laptop und erstellt ihre Website